Inspektionsservice fällig?         Tel: 0231-752775

 

Ebenso wie wir uns jährlich durchchecken lassen sollten, benötigt auch jedes Fahrzeug in bestimmten Intervallen einen Inspektionsservice. Wir führen unsere Inspektionen nach Herstellervorgaben durch und verbauen ausschließlich Ersatzteile in Erstausrüster-Qualität. Die Vorauswahl der nötigen Arbeiten setzt sich aus den unterschiedlichsten Faktoren zusammen. Vieles davon lässt sich bereits vor Ort klären, wenn Sie Ihr Fahrzeug in unsere Obhut übergeben.

  • Wann wurde die letzte Inspektion durchgeführt?
  • Wann wurde das Motoröl zuletzt gewechselt?
  • Welche Arbeiten wurden bei den letzten Inspektionen durchgeführt?
  • Wie viele Kilometer wurden in welchem Zeitraum verfahren?
  • Mehr Kurzstrecke oder doch eher Langstrecke?
  • Welches ist das passende Motoröl?

So wird also jedes Fahrzeug individuell betrachtet und behandelt. Was genau an Ihrem Fahrzeug überprüft und gewartet wurde, sehen Sie später dokumentiert auf einem Service-Bericht.

Kundengespräch

Wovon hängt der Inspektionsumfang ab?

Jeder Fahrzeughersteller hat seine individuellen Service-Vorgaben und Wechselintervalle. In der heutigen Zeit muss sich der Fahrzeugführer nicht einmal mehr im Kalender notieren, wann der nächste Werkstatt-Termin fällig ist.Die heutigen Kombi-Instrumente informieren den Fahrzeugführer frühzeitig über nötige Wartungen. Bei Mercedes Benz beispielsweise werden die Inspektionsumfänge in Buchstaben-Kategorien aufgeteilt. Aber auch Buchstaben-Zahlen-Kombinationen sind möglich, wie beispielsweise Inspektion C1. Seit einigen Jahren bereits müssen die benötigen Serviceumfänge aus dem Bordcomputer des Fahrzeugs ausgelesen werden.

Der Hersteller BMW benennt den Service I und II oder fordert lediglich einen Ölservice oder einen Wechsel der Bremsflüssigkeit. Auch hier muss der Bordcomputer befragt werden. Ebenso wird die voraussichtliche Abnutzung der Bremse errechnet. Bei anderen Herstellern wiederum erscheint lediglich ein Zeichen für die Nötige Wartung des Fahrzeugs oder es erscheint die Aussage „Inspektion“, „Service“, usw.

Service

Mit Hilfe entsprechender Software erstellen wir einen individuellen Inspektionsplan, optimal zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Fahrzeugs. Dieser Plan wird Punkt für Punkt gründlichst von unserem geschulten Fachpersonal abgearbeitet und dokumentiert, so dass auch Sie im Nachhinein nachvollziehen können, welche Arbeiten an Ihrem Fahrzeug verrichtet wurden.

Warum ist der Inspektionsservice – die Wartung so wichtig? Wer regelmäßig zuverlässig von A nach B kommen und lange Zeit Spaß an seinem Fahrzeug haben möchte, der sollte es auch in den vorgegebenen Intervallen überprüfen lassen.Je nach Herstellervorgaben müssen beispielsweise gewisse Bauteile in bestimmten Intervallen geschmiert und gefettet werden. Der Unterboden eines Fahrzeugs kann weiterhin mittels einer guten Vorsorge vor Durchrostungen geschützt werden.

Inspektionsbericht

Mit das Wichtigste bei einem Inspektionsservice, ist der Motorölwechsel, sowie der Wechsel des Ölfilters. Was für uns Menschen das Blut ist, ist für den Motor das Motoröl. Es zirkuliert im Motorraum und sorgt für ausreichende Schmierung von Kolben, Nockenwellen und vielen weiteren Bauteilen. Das Öl wird die ganze Zeit über durch den Ölfilter gereinigt / gefiltert. Mit der Zeit verliert es dennoch, durch hohe Beanspruchung und Verunreinigung an Schmierfähigkeit. Dies kann im schlimmsten Fall bis zu einem Motorschaden führen. Um das zu vermeiden, sollte das Motoröl in Verbindung mit dem Ölfilter regelmäßig gewechselt werden. Wie häufig so ein Wechsel notwendig ist, hängt auch entscheidend von dem Motoröl selbst ab. Sogenannte Long-Life-Öle können bis zu zwei Jahren oder 30.000 km gefahren werden. Teilsynttetische Öle hingegen sollten jährlich oder nach ca. 10.000 km gewechselt werden. Hierzu werden Sie bei uns vor Ort jeder Zeit gern beraten.

Aber auch andere Öle sind wichtig und müssen stets kontrolliert werden. Getriebe-/Differentialöl, Achsöl und Lenkungsöl sollten bei Bedarf ebenfalls gewechselt oder aufgefüllt werden.

Ölwechsel
Ölfilter

Oftmals suchen uns Kunden auf, weil die Fensterscheiben Ihres Fahrzeugs ständig stark beschlagen sind oder schlimmer noch, weil man Wasser im Fußraum des Fahrzeugs entdeckt hat. Nicht selten ist der Grund dafür, ein verstopfter Wasserablauf.  Kann das Wasser nicht ablaufen, so sucht es sich irgendwann den Weg in den Innenraum des Fahrzeugs. Deshalb sollten sämtliche Wasserabläufe regelmäßig kontrolliert und wenn nötig, gereinigt werden. Betroffen sind meist Fahrzeuge, die das ganze Jahr über draußen stehen. Laub und Dreck sammeln sich auch gern mal im Bereich der Filter an.

Solche und andere Überraschungen kann man sich meist ersparen, wenn die Werkstatt des Vertrauens ein Auge auf ihr Fahrzeug hat.

Inspektionsservice

Welche Filter sollten gewechselt werden?

Mindestens alle zwei Jahre wird der Innenraumfilter oder auch Pollenfilter genannt, gewechselt. Er filtert die Luft, die durch das Gebläse oder die Klimaanlage in den Innenraum des Fahrzeugs gelangt. All die schadstoffhaltige Luft im Straßenbereich, wird durch das Gebläse der Frischluftzufuhr oder der Klimaanlage angesaugt und verteilt sich im Innenraum des Fahrzeugs. Zuvor aber wird sie durch den Innenraumfilter gereinigt. Steht ein Fahrzeug aber das ganze Jahr über draußen, so ist es teilweise schon nach einem Jahr ratsam ihn zu wechseln. In einem mit Regenwasser durchnässten Innenraumfilter bilden sich nämlich gerne mal lebende Kulturen.

Innenraumfilter

Der Luftfilter wird in der Regel alle zwei bis vier Jahre gewechselt. Während der Motor, je nach Hubraum, zwischen 200 und 500 m³ Luft in der Stunde ansaugt, die mit Schmutz- und Staubpartikeln belastet ist, ist es die Aufgabe des Luftfilters, eben diese Partikel herauszufiltern, damit sie nicht in den Motor gelangen und beispielsweise den Turbolader beschädigen.

Schmutzpartikel im Motorraum wirken wie Schmirgelpapier und beschleunigen den Verschleiß einiger Bauteile. Ein einwandfreier Luftfilter sorgt für einen einwandfreien Verbrennungsprozess.

 

Luftfilter

Obwohl gerade bei uns zu Lande die Kraftstoffqualitäten einen sehr hohen Standard besitzen, ist dennoch nicht auszuschließen, dass Wasser und / oder Schmutzpartikel in den Tank gelangen, was sehr schwere Folgen haben könnte.

Der Kraftstofffilter hat die Aufgabe, Schmutzpartikel  oder auch Wasser aus dem Kraftstoff rauszufiltern. Sein Wechsel-Intervall beträgt je nach Herstellervorgaben etwa alle vier Jahre oder alle 50.000 – 70.000 Kilometer. Das weicht je nach Hersteller, Model und Motorisierung ab. Auch hier legen wir natürlich großen Wert auf Qualität.

 

Kraftstofffilter

Neben all dieser Filter ist es ebenfalls wichtig, die Zündkerzen wechseln zu lassen. Die Aufgabe der Zündkerze ist die Entflammung des Luft-Kraftstoff-Gemisches. Dieses wiederum ist entscheidend für die Laufruhe und die Leistungsfähigkeit des Motors.

Eine Zündkerze zündet zwischen 500 und 3500 Mal pro Minute. Daran erkennt man, welch eine Leistung dieses Bauteil erbringen muss.

Zündkerzen